Stipendien

Akademie

DIE AKADEMIE FÜR PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG.

Die Stiftung Wissen+Kompetenzen betreibt eine eigene Akademie. Sie steht für ein intensives Ausbildungsprogramm zur Persönlichkeitsentwicklung von Studierenden auf den Feldern der methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen. Durch ein breit gefächertes, zielgruppenorientiertes Seminarangebot wird in Kombination mit einem professionellen Trainerteam eine umfassende Ausbildung aller Seminarteilnehmer sichergestellt.

Ein Programm, das passt.
Die 4 Seminare (PDF-Datei)

Ein Stipendium für Engagierte.
Für alle Seminare vergibt die Stiftung eine begrenzte Anzahl an Stipendien, momentan 30 Stipendien für das Seminar I und jeweils 15 Stipendien für die Seminare II bis IV. Sie können an den Seminaren nur dann teilnehmen, wenn Sie ein Stipendium erhalten. Um die Seminarplätze und die Stipendien kann sich jeder Studierende einer Universität oder Hochschule bewerben. Die Vergabe geschieht über ein Auswahlverfahren nach dem Leistungsprinzip unter Ausschluss des Rechtsweges. Nach Erhalt des Stipendiums, ist der Student für die Teilnahme an allen 16  Seminarthemen berechtigt.

Für die Teilnehmer ist das Seminar damit kostenlos, inklusive Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, vier Mittagessen und zwei Seminarabenden. Diese dienen dem Gedankenaustausch auch mit früheren Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern und bieten im zwanglosen Rahmen die Möglichkeit zur konstruktiven Kritik.

Seminarort? Eine Top-Adresse unter den Tagungshotels in Deutschland.
Der Seminarerfolg hängt auch von einer optimalen Seminarumgebung ab.
Das AkademieHotel in Karlsruhe-Rüppurr mit seinem Seminarzentrum bietet hierfür ideale Rahmenbedingungen. Deshalb hat die StiftungsAkademie diesen Seminarort als ihren Stammsitz gewählt.

Internetseite Akademiehotel

Förderprogramme fürs Leben.

Seminartests
Am Ende eines jeden zweitägigen Seminarteils wird ein Verständnistest durchgeführt. Daraus erkennen die Stiftung und der Seminarleiter, wie der Lehrstoff von den Teilnehmern aufgenommen wurde. Die Test unterstreichen die Ernsthaftigkeit des Seminars und rechtfertigen am Ende die Ausstellung eines qualifizierten Zeugnisses.


Zertifikat und Zeugnis
Jeder Seminarteilnehmer erhält ein Zertifikat, das seine Aufnahme in das Förderprogramm der Stiftung und die Zuteilung eines Stipendiums für einen Seminarplatz bescheinigt. Nach Abschluss jedes Seminars bekommt er ein qualifiziertes Zeugnis, das die im Seminar gezeigte Leistung beurteilt.

Die Leistungskriterien sind für jedes Seminar charakteristisch vom Referenten und Seminarbetreuer definiert. Sie werden während des Seminars in Multimoment-Aufnahmen über jeden Seminarteilnehmer bewertet und nach Seminarende zwischen Referent und Seminarbetreuer abgeglichen.
Diese Umsetzungsleistung bildet zusammen mit dem Ergebnis des Seminartests die Grundlage für die Ausstellung des Zeugnisses.

Diese Dokumente sind aussagekräftig und damit voll verwertbar für spätere Bewerbungen.


Qualifikationsprofil
Durch die systematische Erfassung aller Leistungsmerkmale von der Bewerbung bis hin zu den Seminarerfolgen bekommt die Stiftung ein konkretes Qualifikationsprofil über jeden Teilnehmer am Förderprogramm der Stiftung. Der Entwicklungs- und Veränderungsprozess wird dabei mess- und verfolgbar. Dies ermöglicht individuelle und fundierte Beratungsgespräche.
Dadurch erfährt jeder Teilnehmer einen Zusatznutzen, den er zur Selbstreflektion seiner Persönlichkeitsentwicklung in Anspruch nehmen kann.
Qualifikationsprofil (PDF-Download)

Persönliches Kompetenzen-Entwicklungsprofil
Jeder Stipendiat kann durch Reflexion seiner täglichen Situationen seine Erfahrung
in den einzelnen Kompetenzen vergrößern und so seine Fähigkeiten perfektionieren.
Als Werkzeug dabei hilft ihm sein eigenes Kompetenzen-Entwicklungsprofil, in dem
er die Ereignisse dokumentiert, die der Weiterentwicklung einzelner Kompetenzen
gedient haben.

Persönliches Kompetenzen-Entwicklungsprofil (xls-Download)