Stiftungspreis

Preisträger aktuell

Preisträger 2016

Der technisch orientierte Stiftungspreis ging an JointWatchR

JointWatchR wurde für ihre Entwicklung eines mit Sensoren und variabler Dämpfung ausgestatteten Laufschuhs ausgezeichnet.
Der Laufschuh ermöglicht es, Daten über Belastung und Fußstellung beim Laufen zu sammeln und via App auf dem Smartphone anzuzeigen.
Über diese App ist es möglich, die Dämpfung für jeden Untergrund ideal anzupassen.
Zudem können Daten für wissenschaftliche Studien erfasst und verwendet werden.

Gruppenfoto JointWatchR (Foto: KIT)


Den gesellschaftlich orientierten Preis und zusätzlich den Publikumspreis erhielt Hydroélectricité Kivu

Hydroélectricité Kivu wurde für sein Konzept des Baus eines Wasserkraftwerks in der Region Süd-Kivu im Osten
der Demokratischen Republik Kongo ausgezeichnet. Mit diesem Wasserkraftwerk soll die bisher fehlende Stromversorgung
in der ländlichen Region sichergestellt werden und damit die wirtschaftliche Entwicklung fördern.

Gruppenbild Hydroélectricité Kivu (Foto: KIT)
 
Beide Teamprojekte sind studentische Initiativen am KIT.


http://www.kit.edu/img/Stiftungspreis_Vorstand_Jury_rdax_1200x800.jpg

Laudatoren und Stiftungsverantwortliche:

V.l.n.r.: Dr. W.Moser (Stiftungsvorstand), W.Grenke (Präsident IHK Karlsruhe), G.Luczak-Schwarz (Bürgermeisterin Stadt KA),
             Prof. Dr. D. Hellmann (KSB-Stiftung), H.Verse (Vorsitzender des Kuratoriums, J.Genz (Stiftungsvorstand)