In Bosnien herrscht eine Jugendarbeitslosigkeit von 55%. Die Wirtschaft musste nach dem Bosnienkrieg neu aufgebaut werden und die globale Finanzkrise 2009 wirkte sich in einer starken Rezession aus. Aufgrund dessen haben beispielsweise Studierende kaum die Chance, neben ihrem Studium zu arbeiten, 37 um ihre hohen Studiengebühren zu bezahlen. Um dieses Problem zu lösen und den Studierenden in Bosnien  nachhaltig zu helfen wurde DeBaCode gegründet. DeBaCode vermittelt IT – gestützte Arbeit zwischen Studierenden der Universität Sarajevo und klein- bis mittelständischen Unternehmen sowie Projekten in Deutschland. Denn diese haben meist weder das Geld um professionelle Webdesigner*innen anzustellen, noch die Fertigkeiten, selbst eine Website zu entwickeln.
Bei DeBaCode profitieren beide Parteien. Die qualifizierten bosnischen Informatik- und ElektrotechnikStudierenden sammeln wertvolle Arbeitserfahrung, können gelernte Theorie in die Praxis umsetzen und ihr Studium finanzieren. Für die potentiellen Kunden bietet das Projekt den Vorteil, dass die motivierten und kompetenten Studierende günstiger als professionelle Agenturen sind. Unser Ziel ist es, dass die Studierenden bei der Finanzierung ihres Studiums entlastet werden, indem sie hiesigen Unternehmen zur lang ersehnten Web-Präsenz verhelfen.